10. Eifeler Brieftaubenderby

Der Derbytauben 2020 beim Freiflug am Schlag.

VIELEN DANK!!!

Werter Brieftaubenfreund,


das Team des Eifeler Brieftaubenderby bedankt sich sehr herzlich dafür, das Sie das Derby auch in seinem zehnten Jahr zu diesem Erfolg haben werden lassen.


Wir bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern aus nah und fern sowie den Firmen Louven, Röhnfried und Vet. Schroeder + Tollisan B.V. die das Derby mit Futtermitteln und Gesundheitsartikeln unterstützt haben.
Wir bedanken uns bei allen Sportfreunden und Teilnehmern für Ihr zahlreiches Erscheinen bei unserer durch die Corona-Pandemie notwendig gewordenen alternativen Siegerehrung und das Sie trotz schlechtem Wetter die Veranstaltung zu einem Erfolg machten.


Ein besonderer Dank gilt in diesem Jahr Sportfreund Egon Krupp, der die Siegerehrung des Derbys durchführte und unseren Sportfreunden aus der RV Erkelenz, die uns den Transport für den Endflug ermöglichten.


Wir hoffen Sie auch im nächsten Jahr als Teilnehmer beim 11. Eifeler Brieftaubenderby begrüßen zu dürfen. Informationen werden hierzu bald veröffentlicht.

RegGr-Vorflug 3 am 04./05. August 2020:

Die Derbytauben wurden am Dienstagabend, den 04. August 2020 zum RegGr-Vorflug ab Echternach (ca. 73 km) eingesetzt. Mittwochmorgen, den 05. August 2020 wurden die Tauben der RegGr in Echternach (ca. 73 km) aufgelassen. 130 von 133 Derbytauben kehrten vom RegGr-Vorflug zurück.

RegGr-Vorflug 2 am 28./29. Juli 2020:

Die Derbytauben wurden am Dienstagabend, den 28. Juli 2020 zum RegGr-Vorflug ab Bitburg (ca. 57 km) eingesetzt. Mittwochmorgen, den 29. Juli 2020 wurden die Tauben der RegGr in Bitburg (ca. 57 km) aufgelassen. Alle 133 Derbytauben kehrten vom RegGr-Vorflug zurück.

Trainingsflug 6 am 27. Juli 2020:

Die Derbytauben wurden am Montagmorgen, den 27. Juli 2020 zum Trainingsflug ab Waxweiler (ca. 46 km) eingesetzt. Kurze Zeit später, wurden die Tauben in Waxweiler (ca. 46 km) aufgelassen. Alle 133 Derbytauben kehrten vom Trainungsflug zurück.

Trainingsflug 5 am 22./23. Juli 2020:

Die Derbytauben wurden am Mittwochabend, den 22. Juli 2020 zum Trainingsflug ab Prüm (ca. 36 km) eingesetzt. Donnerstagmorgen, den 21. Juli 2020 wurden die Tauben in Prüm (ca. 36 km) aufgelassen. Alle 133 Derbytauben kehrten vom Trainingsflug zurück.

Schlagpfleger Rudolf "Rudi" Leyendecker beim einsetzen der Derbytauben zum 5. Trainingsflug.

RegGr-Vorflug 1 am 22./23. Juli 2020:

Das Derby nahm an diesem RegGr-Vorflug nicht teil.

Trainingsflug 4 am 20./21. Juli 2020:

Die Derbytauben wurden am Montagabend, den 20. Juli 2020 zum Trainingsflug ab Schönfeld (ca. 20 km) eingesetzt. Dienstagmorgen, den 21. Juli 2020 wurden die Tauben in Schönfeld (ca. 20 km) aufgelassen. Alle 133 Derbytauben kehrten vom Trainingsflug zurück.

Die Derbytauben im Trainingsanhänger.

Trainingsflug 3 am 17. Juli 2020:

Die Derbytauben wurden am Freitagnachmittag, den 17. Juli 2020 zum Trainingsflug ab Schönfeld (ca. 20 km) eingesetzt. Kurze Zeit später, wurden die Tauben in Schönfeld (ca. 20 km) aufgelassen. Alle 133 Derbytauben kehrten vom Trainingsflug zurück.

Trainingsflug 2 am 13./14. Juli 2020:

Die Derbytauben wurden am Montagabend, den 13. Juli 2020 zum Trainingsflug ab Stadtkyll (ca. 15 km) eingesetzt. Dienstagmorgen, den 14. Juli 2020 wurden die Tauben in Stadtkyll (ca. 15 km) aufgelassen. Alle 133 Derbytauben kehrten vom Trainingsflug zurück.

Schlagpfleger Rudolf "Rudi" Leyendecker beim einsetzen der Derbytauben zum 2. Trainingsflug.

Trainingsflug 1 am 13. Juli 2020:

Die Derbytauben wurden am Montagmorgen, den 13. Juli 2020 zum Trainingsflug ab Kreuzberg (ca. 6 km) eingesetzt. Kurze Zeit später, wurden die Tauben in Kreuzberg (ca. 6 km) aufgelassen. 133 von 134 Derbytauben kehrten vom Trainingsflug zurück.

Die Derbytauben bei der Rückkehr vom 1. Trainingsflug.

4. Eingewöhnung in die Transportboxen am 06. Juli 2020:

 

Die Derbytauben wurden Montagabend, den 06. Juli 2020 zum vierten Mal zur Eingewöhnung in die Transportboxen des Kabinenexpress eingesetzt. Sie wurden in den Trinkrinnen gefüttert und getränkt. Am Dienstagmorgen, den 07. Juli 2020 wurden die Derbytauben an der Einsatzstelle der RV aufgelassen.

3. Eingewöhnung in die Transportboxen am 30. Juni 2020:

 

Die Derbytauben wurden Dienstagabend, den 30. Juni 2020 zum dritten Mal zur Eingewöhnung in die Transportboxen des Kabinenexpress eingesetzt. Sie wurden in den Trinkrinnen gefüttert und getränkt. Am Mittwochmorgen, den 01. Juli 2020 wurden die Derbytauben an der Einsatzstelle der RV aufgelassen.

Schlagpfleger Rudolf "Rudi" Leyendecker beim füttern der Derbytauben in den Trinkrinnen der Transportboxen.

Die Derbytauben beim gewöhnen an das fressen/trinken in den Transportboxen.

Schlagpfleger Rudolf "Rudi" Leyendecker beim Starten der Derbytauben an der Einsatzstelle der RV. Neben ihm steht unser "Mann für alle Fälle" Klaus Hirtz.

Pocken Prävention sowie 2. Eingewöhnung in die Transportboxen am 22. Juni 2020:

 

Die Derbytauben erhielten Montagabend, den 22. Juni 2020 eine Präventivbehandlung gegen die Pocken.

Nach der Behandlung wurden die Derbytauben zum zweiten Mal zur Eingewöhnung in die Transportboxen des Kabinenexpress eingesetzt. Sie wurden in den Trinkrinnen gefüttert und getränkt. Am Dienstagmorgen, den 23. Juni 2020 wurden die Derbytauben an der Einsatzstelle der RV aufgelassen.

Sportfreund Johannes "Johann" Poth und Schlagpfleger Rudolf "Rudi" Leyendecker bei der Präventivbehandlung gegen die Pocken.

Die Derbytauben beim gewöhnen an das fressen/trinken in den Transportboxen.

Schlagpfleger Rudolf "Rudi" Leyendecker beim Starten der Derbytauben an der Einsatzstelle der RV.

2. Paramyxo-Impfung und Ungeziefer Prävention sowie 1. Eingewöhnung in die Transportboxen am 08. Juni 2020:

 

Die Derbytauben wurden Montagabend, den 08. Juni 2020 erneut gegen das Paramyxovirus geimpft und erhielten eine Präventivbehandlung gegen Ungeziefer.

Nach der Behandlung wurden die Derbytauben erstmalig zur Eingewöhnung in die Transportboxen des Kabinenexpress eingesetzt. Sie wurden in den Trinkrinnen gefüttert und getränkt. Am Dienstagmorgen, den 09. Juni 2020 wurden die Derbytauben an der Einsatzstelle der RV aufgelassen.

Sportfreund Ernst Lambertz beim auftragen der Tropfen gegen Ungeziefer.

Die Derbytauben in den Transportboxen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reisevereinigung Eifelhöhen