11. Eifeler Brieftaubenderby

Der Derbytauben 2021 beim Freiflug am Schlag.

Benefizauktion für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe:

 

Werte Brieftaubenfreunde,

 

eine vom Sportfreund Thomas Gatzke gestartete Benefizauktion ist nun Online. Es sind u.a. ein Gutschein für einen Startplatz beim 12. Eifeler Brieftaubenderby und eine Gutschein für eine Frühjahrsjunge der SG Poth-Leyendecker in der Auktion.

 

Jeder Geboten Euro ist eine Unterstützung für die von dieser Katastrophe betroffenen Menschen!!!

 

Sie kommen HIER zur Auktion.

Bitte bieten Sie fleißig!!!

Spendenkonto für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe:

 

Werte Brieftaubenfreunde,

 

der Regionalverband 406 hat nun ein Spendenkonto für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe 2021 in Deutschland eingerichtet.

 

Gerade auf dem Gebiet unseres Regionalverbandes 406 liegen die am schlimmsten, von dieser Katastrophe betroffenen Orte.

 

Der Regionalverband 406 und der Regionalverband 407 sammeln nun gemeinsam Spenden für die Betroffenen dieser Katastrophe.

 

Jeder gespendete Euro ist eine Unterstützung für die von dieser Katastrophe betroffenen Menschen!!!

 

SPENDENKONTO:

Regionalverband 406

Egon Krupp

Volksbank Heimbach

DE16 3706 9342 5401 1490 17

GENODED1HMB

Trainingsflug 2 am 21./22. Juli 2021:

Die Derbytauben wurden am Mittwochabend, den 21. Juli 2021 zum Trainingsflug ab Steffeln (ca. 22 km) eingesetzt. Donnerstagmorgen, den 22. Juli wurden die Tauben in Steffeln (ca. 22 km) aufgelassen. 212 von 214 Derbytauben kehrten vom Trainingsflug zurück.

Trainingsflug 1 am 20. Juli 2021:

Die Derbytauben wurden am Dienstagmorgen, den 20. Juli 2021 zum Trainingsflug ab Schmidtheim (ca. 7,5 km) eingesetzt. Kurze Zeit später, wurden die Tauben in Kreuzberg (ca. 7,5 km) aufgelassen. 214 von 215 Derbytauben kehrten vom Trainingsflug zurück.

Hochwasserkatastrophe vom Juli 2021:

 

Werte Brieftaubenfreunde,

 

da wir in den vergangenen Tagen und Stunden mehrere Zuschriften erhalten haben, wie es uns geht und wie die Lage bei uns aussieht, möchten wir euch einmal alle informieren und uns für eure Anteilnahme sehr herzlich bedanken. Diese große Anteilnahme hat uns sehr gerührt.

 

Dem gesamten Derbyteam geht es gut!!!

Mit Ausnahme eines vollen Kellers bei unserer Kassenwartin Martina Kreitmair, sind die Wohnhäuser, die privaten Taubenschläge des Teams, die Einsatzstelle der RV Eifelhöhen und der Derbyschlag unbeschadet geblieben.

 

Leider sieht es bei uns in der Gemeinde Kall, dem gesamten Kreis Euskirchen, dem Landkreis Ahrweiler und mehreren Städten in Nordrhein-Westfalen (NRW) und Rheinland-Pfalz (RLP) wesentlich schlechter aus.

 

Die Katastrophe, die im Kreis Euskirchen hauptsächlich am 14./15. Juli geschah, stellt für die Bürgerinnen und Bürger der Eifel, NRWs und RLP eine enorme Zäsur da.

 

Die Jahrhundertkatastrophe hat eine Spur der Zerstörung hinterlassen, die nach Aussage vieler älterer Menschen die schlimmste seit Ende des 2. Weltkrieges in unserer Region ist.

 

Es wird viel Zeit benötigen, ehe alle Schäden im Gebiet der Gemeinde Kall, dem Kreis Euskirchen, der Eifel und den nicht in der Eifel gelegenen Gegenden in NRW und RLP behoben wurden.

 

Unsere Gedanken und Gefühle sind bei den Opfern dieser schrecklichen Katastrophe.

 

Unser größter Dank gilt den Feuerwehrleuten, dem THW, der Polizei, der DLRG, der Bundeswehr, den Hilfsorganisationen und allen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die in dieser Krise bis an die Grenzen des Menschen möglichen gingen und weiterhin gehen.

 

Dank auch den Landräten, Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern in allen betroffenen Landkreisen, Städten, Gemeinden und Dörfern.

 

Wir danken aber auch der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer und dem Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen Armin Laschet, für ihr Versprechen, dass beide Länder die betroffenen Menschen nicht alleine lassen werden.

Pocken Prävention sowie 3. Eingewöhnung in die Transportboxen am 12./13. Juli 2021:

 

Die Derbytauben erhielten Montagabend, den 12. Juni 2021 eine Präventivbehandlung gegen die Pocken.

Nach der Behandlung wurden die Derbytauben zum dritten Mal zur Eingewöhnung in die Transportboxen des Kabinenexpress eingesetzt. Sie wurden in den Trinkrinnen gefüttert und getränkt. Am Dienstagmorgen, den 13. Juli 2021 wurde die Tauben erneut gefüttert und getränkt. Nachmittags wurden die Derbytauben an der Einsatzstelle der RV aufgelassen.

 

Wetterbedingt war es in dieser Woche nicht möglich mit den Trainingsflügen zu starten. Wir hoffen in der kommenden Woche damit beginnen zu können.

2. Eingewöhnung in die Transportboxen am 14./15. Juni 2021:

 

Die Derbytauben wurden Montagabend, den 14. Juni 2021 zum zweiten Mal zur Eingewöhnung in die Transportboxen des Kabinenexpress eingesetzt. Sie wurden in den Trinkrinnen gefüttert und getränkt. Am Dienstagmorgen, den 23. Juni 2020 wurden die Derbytauben an der Einsatzstelle der RV aufgelassen.

Paramyxo/Rotavirus-Impfung und 1. Eingewöhnung in die Transportboxen am 01. Juni 2021:

 

Die Derbytauben wurden Dienstagmorgen, den 01. Juni 2021 gegen das Paramyxovirus und erstmals auch gegen die Jungtaubenkrankheit geimpft.

Nach der Impfung wurden die Derbytauben erstmalig zur Eingewöhnung in die Transportboxen des Kabinenexpress eingesetzt. Am Nachmittag wurden die Derbytauben an der Einsatzstelle der RV aufgelassen.

WIT TRAUERN UM UNSEREN LANGJÄHRIGEN BRIEFTAUBENFREUND UND SCHLAGPFLGER

 

RUDI KLINKHAMMER

 

DER UNS IM ALTER VON 82 JAHREN FÜR IMMER VERLASSEN HAT.

 

UNSERE GEDANKEN SIND BEI SEINER FAMILIE.

Instagram Account des Eifeler Brieftaubenderby:

Werter Brieftaubenfreund,

 

das Eifeler Brieftaubenderby ist absofort auch bei Instagram zu finden!!! @eifelerbrieftaubenderby

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reisevereinigung Eifelhöhen